TestWolke.com                                            
         

                                               
  
                                                
                                              
                                               
   
 
                                            
                                                                                                                                         

                                                                               Startseite  

   

                          
                                                                                                                                                     
                  
                    
/

TestWolke.com

 


Wenn der Wind singt & Pinball 1973    Zwei Romane in einem Taschenbuch. 

 

 

Mit dem Buch „Wenn der Wind singt / Pinball 1973“ werden erstmals die ersten beiden Romane von Haruki Murakami außerhalb Japans veröffentlicht. Als Romane sind diese beiden Schriftstücke eigentlich gar nicht zu bezeichnen, mehr als eine Art Sammlung verschiedener Erzählstränge, denn es zieht sich kein roter Faden durch die Geschichten, sie hängen nicht eindeutig zusammen. Viele Elemente fallen einem Murakami-Leser bei der Lektüre sofort ins Auge, wie z.B. das Motiv der Zwillinge, der Protagonist „Ratte“ (der auch in anderen Murakami-Werken auftaucht), oder auch eine Studentin die Selbstmord begeht. Diese wiederkehrenden Motive und die schon surrealistisch anmutende Atmosphäre lassen schon die späteren Werke Murakamis erahnen, die so viele heute schätzen.
 
Besonders interessant sind für mich die (vermutlich) autobiografischen Teile der Erzählung, in der Murakami unter Anderem berichtet, wie er zu seinem Schreibstil gelangt ist. Da er die japanische Sprache für seine Zwecke zu ‚sperrig‘ fand, entschied er sich seine Texte auf Englisch zu verfassen und ins Japanische zurück zu übersetzen. So entstand der für Murakami typische klare und schnörkellose Schreibstil.
 
Alles in allem ist dieses Werk für Murakami-Leser unbedingt empfehlenswert, da es den Grundstein für seinen späteren literarischen Erfolg legte. Erstleser sind vermutlich besser beraten, sich zunächst einen späteren Roman von ihm zu Gemüte zu führen und später zu diesen Erstlingsromanen zurück zu kommen.


Das Buch habe ich kostenlos zum Lesen bekommen

sponsored post / Werbung

 

Danke an Verlagsgruppe Random House / Nina Portheine

&

btb Verlag