TestWolke.com                                            
         

                                               
  
                                                
                                              
                                               
   
 
                                            
                                                                                                                                         

                                                                               Startseite  

   

                          
                                                                                                                                                     
                  
                    
/

TestWolke.com

 

TEST

BWT Magnesium Mineralizer

 

Ich durfte das BWT Tischwasserfilter  mit der Magnesium-Technologie probieren. Das Filter reduziert den Kalkgehalt des Wassers und setzt Magnesium dazu. Wenn man 2,5 Liter gefiltertes Wasser / Tag trinkt bekommt man bis zu 20% vom täglichen Magnesium-Bedarf.

 

Der Karton enthält einen Behälter mit Deckel, eine Filterkartusche und eine Bedienungsanleitung.

 

Der Behälter ist aus BPA-freiem Kunststoff hergestellt und passt perfekt in der Kühlschranktür. Er hat ein Fassungsvermögen von 2,7 Liter, aber enthält "nur" max. 1,5 Liter gefiltertes Wasser. Es gibt verschiedene Modelle / Farben. Ich habe das Modell BWT Penguin in rosa bekommen.

 

Der Behälter ist spülmaschinengeeignet (max. 65 Grad), aber der Deckel muss für Hand gespült werden. Es wird empfohlen alle drei Teile mindestens 1 Mal / Woche zu spülen. Die Filterkartusche wird dann in einer Schale mit Wasser im Kühlschrank aufbewahrt.

 

Die Filterkartusche soll vor der ersten Verwendung zuerst 5 Minuten ins Leitungswasser gelegt werden. Dieses Wasser ausgießen, da es nicht getrunken werden soll.

Die Filterkartusche in den Behälter einlegen und den Becher mit Wasser füllen.

 

Der Deckel ist mit einem automatischen Füllsystem ausgestattet. Die Öffnung öffnet und schließt sich selbständig nach dem Füllen. Somit muss der Deckel nicht entfernt werden. Die Kanne kann sofort nach dem Füllen in den Kühlschrank gestellt werden. Insgesamt enthält die Kanne ca. 1 - 1,25 Liter gefiltertes Wasser.

 

Am Deckel gibt es  eine Anzeige, welche zeigt, wie oft der Behälter gefüllt wurde bzw. wann es Zeit ist, die Kartusche zu wechseln. Wichtig ist der Behälter komplett zu füllen, da auch kleine Mengen als eine Füllung gezählt wird.    

Beim Spülen vom Deckel vorher und nachher je 3 Mal bei "Pause" klicken.

 

1 Kartusche reicht für 100 Füllungen (à ca. 1 Liter) gefiltertes Wasser, aber auch wenn so viel Wasser nicht gefiltert wurde, muss die Kartusche spätestens nach 4 Wochen getauscht werden. Dadurch wird hingewiesen, indem der "Easy Control" am Deckel blinkt.

 

Die Filterkartusche soll - aus hygienischen Gründen -  1 Mal / Woche für ca. 3 Minuten ausgekocht werden. Anschließend 1 Minute abkühlen und wieder einsetzen. Die erste Kanne mit dem gefilterten Wasser ausgießen.

 

Die Original Kartuschen sind ziemlich teuer (ca. 20€ für 3 Stück bzw. ca. 35€ für 6 Stück).

Jetzt ist das Wasser fertig gefiltert.

Der Deckel ist komplett geschlossen und ganz vorne gibt es einen kleinen beweglichen Teil, welcher sich automatisch öffnet, wenn Wasser eingeschenkt wird.

 

Hinweise zur Benutzungsunterbrechung:

wenn das Wasser mehr als zwei Tagen nicht benutzt wird, das Wasser ausgießen und den Behälter mit frischem Wasser füllen. Bei mehr als 2 Wochen, muss die Filterkartusche ausgetauscht werden.

 

Ich trinke täglich sehr viel Mineralwasser ohne Kohlensäure, da mir das Leitungswasser nicht so gut schmeckt (obwohl es gesundheitlich unbedenklich ist). Nach dem Filtern vom Wasser mit BWT Magnesium Mineralizer ändert sich der Geschmack nur geringfügig.

 

Das BWT Tischwasserfilter habe ich hauptsächlich für Tee verwendet. Meinen schönen Glaswasserkocher habe ich verschenkt und jetzt koche ich mein Teewasser in einem normalen Topf. Es fällt deutlich auf, dass der Topf (bisher) keine Kalkrückstände bekommen hat. Das ist sehr schön.

 

Der Geschmack vom Tee war vorher gut und es schmeckt jetzt auch gut. Ich kann nicht objektiv sagen, ob sich hier etwas geändert hat.

 

Fazit: die "Pflege" von der Kanne / vom Filter finde ich etwas umständlich. Daher habe ich nach ein paar Wochen entschieden, dass ich weiterhin Mineralwasser kaufe und Teewasser direkt aus dem Wasserhahn einschenke. Diese Entscheidung habe ich jetzt revidiert und ich werde weiterhin das Wasserfilter verwenden. .... und nicht nur für Teewasser, sondern auch zum Trinken. Somit erspare ich mir die vielen Wasserkästen zu "schleppen" :-). Mein Rücken freut sich und mein Geldbeutel auch (da die Kosten für die Wasserkästen höher sind als für die Filter).

 

 

Das Produkt habe ich kostenlos zum Testen bekommen. sponsored post

  

Danke an 

empfehlerin.de by erdbeerlounge & BWT