TestWolke.com                                            
         

                                               
  
                                                
                                              
                                               
   
 
                                            
                                                                                                                                         

                                                                               Startseite  

   

                          
                                                                                                                                                     
                  
                    
/

TestWolke.com

 

 

 

Das Buch "Die Magische Küchenspüle" von Marla Cilley erschien 2014 in Deutschland. Die englische Originalausgabe "Sink Reflections" gibt es bereits seit 2002. Das Buch gibt konkrete Ratschläge & Tipps, wie Ordnung zu Hause durchgeführt werden kann. Es geht darum, alles systematisch  zu organisieren und immer nur in zeitlich begrenzten Aktionen (z.B. 10 Minuten pro Aufgabe) zu arbeiten. Dabei soll immer die Küchenuhr gestellt werden. Die Autorin schreibt, das es nicht gleich perfekt sein muss. Hauptsache ist, dass die Arbeiten regelmäßig erledigt werden und nach einiger Zeit ist die ganze Wohnung "blitzblank". Es wird sehr ausführlich geschildert genau was / wann bzw. wie lange etwas erledigt werden soll. Die Leser bekommen einen konkreten Plan, wie sie nach und nach alles in den Griff bekommen können.
 

Der Titel klingt witzig, aber es wird tatsächlich sehr oft beschrieben, genau wie sorgfältig die Küchenspüle täglich geputzt werden soll. Außerdem wird immer wiederholt, dass man Schuhe zu Hause tragen soll, sich kämmen usw.

 

Beim Lesen vom Buch, scheint es so, dass dieses Buch sich nur an Personen richten, die große Probleme dabei haben, Putz- & Aufräumaktionen durchzuführen. Das Einzige, was ich persönlich mitnehme, ist nicht immer die ganze Wohnung komplett zu putzen, sondern ab und zu auch die Arbeiten in kleinen Einheiten aufzuteilen. Ich werde dabei aber weder meine Schuhe drinnen anziehen noch eine Küchenuhr stellen.

 

Das Buch enthält auch einigen Seiten mit langen Leserbriefen an die Autorin, worauf ich als Leserin vom Buch gerne verzichten würde.

 

Mir kommt das Buch so vor, dass es nicht vor 13 Jahren, sondern deutlich früher geschrieben wurde. Viele Aussagen / Beschreibungen sind ziemlich altmodisch. Vielleicht ist dieses Buch ein Segen für einige, aber ich gehöre nicht dazu.

 

Die Autorin:

 

 

Das Buch habe ich kostenlos zum Lesen bekommen

sponsored post

 

Danke an

Blogg dein Buch

&

Edition Schwarzer