TestWolke.com                                            
         

                                               
  
                                                
                                              
                                               
   
 
                                            
                                                                                                                                         

                                                                               Startseite  

   

                          
                                                                                                                                                     
                  
                    
/

TestWolke.com

 

 

  

Das Buch soll nach einer wahren Geschichte geschrieben sein. Wie viel tatsächlich reale Ergebnisse sind bzw. was erfunden ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Ebenfalls möchte ich auch niemanden mit meinen Kommentaren zu nahe treten. Ein Thema, was wie ein roter Faden durchs Buch geht, ist dass Liebe blind sein kann.

 

Im Buch begleiten wir Linda, welche mit ihrem Mann und ihren Kindern zusammenlebt und sich unsterblich in einem anderen Mann verliebt. Zuerst werden die üblichen Klischees beschrieben, dass der Mann nach ca. 20 Ehejahren sie nicht als Frau wahrnimmt und jeder macht einfach seinen Aufgaben im Berufsalltag bzw. zu Hause weiter. Außerdem wird der Ehemann als eine "blasse Erscheinung" beschrieben und der neue Mann Frank als sehr charmant, gutaussehend, gut trainiert usw.

 

Dass Gefühle sich im Laufe des Lebens verändern ist normal. Manchmal bewegt man sich in der gleichen Richtung wie sein Partner und manchmal eben nicht.  .... und dass die anfängliche Verliebtheit etwas ganz anders ist als jahrelange Vertrautheit ist auch klar.

 

Linda betrügt ihren Mann mit ihrer neuen Liebe Frank. Nachdem sie von einer Urlaubsreise mit Frank zurückkommt erzählt sie ihren Mann davon. Sie trennen sich und Linda plant für ein neues Leben zusammen mit Frank und allen Kindern. Kompliziert ist auch, dass beide Partner mehrere Kinder haben. Etwas unglaubwürdig ist auch, dass seine Kinder wie selbstverständlich auch mit Linda und Frank zusammenleben werden. Ebenso, dass sie Linda ohne jegliche Vorbehalte ins Herz schließen (obwohl Linda und Frank ihre Mutter betrogen haben).

 

Das neue Haus für die Patchwork-Familie findet Linda. Aber ihre Probleme mit Frank fängt an, bevor sie überhaupt dort eingezogen ist. Er macht es zur Bedingung, dass sie die komplette (umfangreiche) Renovierung für das Haus (auch die Zimmer für seine Töchter) übernehmen muss und auch noch der Umzug von seinen Möbeln. In der Zwischenzeit fährt er 2 Wochen ins Ausland um sich zusammen mit seinen Töchtern zu erholen. Als er danach  zurückkommt, ist er nicht dankbar über ihre Arbeit, sondern beschwert sich über, wie die Möbel platziert sind usw. auf ein Mal ist Frank überhaupt nicht mehr charmant, sondern sehr cholerisch.

 

... und so verläuft das ganze Buch. Ständig Höhen und Tiefen und wenn Liebe nicht blind machen kann, würde Lisa sehr  viele Zeichen dafür sehen, dass etwas nicht stimmt und dass sie die ungesunde Beziehung beenden sollte. Frank hat seine Ex-Frau mit Lisa betrogen und er betrügt anschließend auch Lisa mit mehreren Frauen (was man erst am Ende vom Buch erfährt). ... aber lisa unterdrückt alle Zeichen. Das unglaubwürdige ist, dass sie ihn dann auch noch heiratet.

 

Ganz zum Schluss bringt Frank eine ältere Frau um und bekommt lebenslänglich. Spätestens dann wacht Lisa auf und setzt endgültig die "rosarote Brille" ab.

 

Von der Geschichte abgesehen, muss ich gestehen, dass die Schreibweise von der Autorin nicht mein Geschmack entspricht. Ich habe mich schon nach ca. 20-30 Seiten sehr schwer getan die 400 Seiten zu lesen.Wenn es z.B. steht, dass jemand eine "Arztfrau" ist und dass sie ihren Mann, um ihn zu beruhigen die Pantoffeln und etwas zu trinken hinstellt, wenn er von der Arbeit kommt, klingt es sehr altmodisch.

 

Ich weiß, dass sehr viele Leute, die Bücher von der Autorin mögen, aber mir ist die Schreibweise zu "kitschig". Ich kann nicht beurteilen, ob es nur für dieses Buch zutrifft. ... aber es ist nur meine persönliche Meinung. Gelesen habe ich selbstverständlich das ganze Buch.

 

 

Das Buch habe ich kostenlos zum Lesen bekommen. sponsored post

 

Danke an 

Verlagsgruppe Random House / Julia Jerosch

&

Diana Verlag