TestWolke.com                                            
         

                                               
  
                                                
                                              
                                               
   
 
                                            
                                                                                                                                         

                                                                               Startseite  

   

                          
                                                                                                                                                     
                  
                    
/

TestWolke.com

 

 

 

Viele  kennen die Tagebücher von Bridget Jones , aber auch wenn der Titel (absichtlich :-)) ähnlich klingt, hat dieses Buch natürlich nichts mit ihr zu tun.

 

In diesem Buch dürfen wir die ältere Damen Bridget (89 Jahre) und Joan (86 Jahre) ein Jahr begleiten. Sie kennen sich seit ihrer Jugend und wohnen zusammen in einem Seniorenheim.

 

Bridget hat ein Tagebuch als Weihnachtsgeschenk von Joan bekommen und trägt hier ihre Gedanken / Erlebnisse ein. Sie hat ihre eigene Auffassung von der Realität und macht viele verrückte Sachen und beschreibt sie völlig anders, als sie sich abgespielt haben. Als Ergänzung zu Bridgets Einträge, gibt die bodenständige Joan eine komplett andere Version von den Erlebnissen.

 

Das Buch liest sich sehr leicht und da die Einträge von den Damen in verschiedenen Farben erscheint, weiß man genau wer etwas geschrieben hat. Aber auch ohne Farbe merkt man sofort, wer etwas erzählt hat.

 

Bridget ist der Meinung, dass sie genau weiß, was Joan braucht bzw. was Joan will. Hier fallen Bridget viele verschiedene Aktivitäten ein und Joan wiederum ist oft total genervt von allen Vorschlägen und will eigentlich nur ihre Ruhe haben. Aber das geht gar nicht mit Bridget.

 

Wo Bridget ist, ist das Chaos nicht weit weg. Viele Unfälle und viele Bekanntschaften mit der Polizei / Feuerwehrmänner usw. Bei allen Begegnungen ist Bridget immer der Meinung, dass die Männer ganz verrückt nach ihr sind.

 

Die Technik begeistert  Bridget, aber sie hat ihre eigene Art damit umzugehen. Joan muss auch hier sehr oft eingreifen und z.B. erzählen, dass Bridget keine Briefmarken auf dem Laptop kleben soll, wenn sie eine E-Mail sendet.

 

Bridget sucht (und findet) einen Mann. Dass es sich um einen gefährlichen Heiratsschwindler handelt, entdeckt Joan in der letzten Minute. Daher erscheint die Polizei bei der Hochzeit um den zukünftigen Ehemann zu verhaften.

 

Ende gut, alles gut. Joan hat Bridget gerettet (obwohl Bridget es nicht sofort verstanden hat und ziemlich irritiert über die "Störung" war) und sie fahren mit einem Elektromobil weg zu neuen Abenteuern (weit weg vom Seniorenheim.). 

 

Fazit: ein nettes, kurzweiliges  Buch.


  

Das Buch habe ich kostenlos zum Lesen bekommen

Sponsored Post

Danke an

Verlagsgruppe Random House / Katrin Cinque

&

Manhattan Verlag